MIKUNI Flachschiebervergaser mit Beschleunigerpumpe DR600-650


Auf Anfrage

Bestellen


ACHTUNG!
Leider warten wir derzeit sehnsüchtig auf die Lieferung von Vergasergehäusen aus den USA.
Ohne diese können wir leider keine TM40 anbieten :(
Sobald sich die Situation ändert, kann man natürlich den Vergaser sofort wieder bestellen - und auch von uns geliefert bekommen!

CAUTION!
Unfortunately we are currently anxiously awaiting the delivery of carburetor bodies from the USA.
Unfortunately, we cannot offer a TM40 without these :(
As soon as the situation changes, you can of course order the carburetor again immediately - and have it delivered by us!

DAS Teil solltet Ihr mal fahren - doch zu Beginn ein bisschen Polemik...
Immer wieder stellt sich (an mich) die Frage: Macht so ein Flachschieber Sinn? Wozu brauche ich das?
Nun ja - darauf gibt´s ne klare Antwort: Wozu brauche ich ein Motorrad im Zeitalter des ZweitPKW in fast jeder Familie? Genauso sinnfrei ist die Frage warum ein Vergasersatz beinahe den Fahrzeugwert verdoppelt.

Das Teil ist KEIN Ersatz für kaputtgeschraubte originale Vergaser, es ist NICHT die billigste Reparaturlösung.

Ein Flachschieber ist einfach ein Spaßbeschleuniger für drehmomentgeile Einzylinderfans!
Die DR KOMMT fast wie ne Sportenduro ...was für ein Unterschied zum Original!

Vorm Kaufen! Warum verkaufen wir "nur" TM40 und keine TM42-43...für die DR600/650?
Was ist für die Anpassung notwendig?
Lies dazu unbedingt unten beim Punkt TECHNIK/ WICHTIG !

LIEFERUMFANG
Dieser Vergaserkit, bestehend aus 1 Stück TM 40 Vergaser mit Beschleunigerpumpe, wird anbaufertig und nach genauer Absprache passend aufgebaut für Auspuff und Filter der jeweiligen DR geliefert.
Im Lieferumfang sind außerdem noch Hauptdüsen enthalten, die bei Veränderung von Luftfilterkasten / Auspuff eine einfache und schnelle Anpassung des Gemischs ermöglichen.

dazu benötigen wir folgende Angaben! (am Ende der Bestellung unter Bemerkungen)
ACHTUNG! Ohne Angaben senden wir eine Standardsetup!

1. DR600 bzw. DR650 Modell und Baujahr
2. Krümmer /Typ
3. Auspuff-Endschalldämpfer/ Typ
4. Luftfilterkasten/ ggf. mit Änderungen (ggf. zusätzliche Bohrung oben)
5. mit oder ohne Ansaugschnorchel oben im Kasten
6. Luftfilter/ Typ

Das Kit besteht aus folgenden Komponenten:

Flachschiebervergaser TM40-6 mit:
- Adapter vorne für original Ansauggummi
- Adapter hinten für original Luftfiltergummi

- Chokeknopf direkt am Vergaser, sofern dieser auch am Serienfahrzeug verbaut ist.
ODER
- Chokekolben mit Anschluß für den originalen Chokezuges, sofern dieser auch am Serienfahrzeug verbaut ist.

- Düsensatz Hauptdüsen.
Die Düsen dienen dazu, den Vergaser noch individuell am Fahrzeug abstimmen zu können.

- 2 Stück Lötnippel für die original Gasseile, diese müssen müssen je nach Modell ggf. gekürzt werden
(wir empfehlen unseren Gasgriff und Gaszug )

EMPFEHLENSWERTES ZUBEHÖR
-------------------------------------------------------------
1.) DOMINO KURZHUBGASGRIFF FÜR FLACHSCHIEBER UND AUCH ORIGINALE VERGASER
Gasgriff mit extra kurzen Drehwinkel, zusammen mit dem Gaszug für Flachschieber ausgezeichnet für die Flachschiebervergaser geeignet
Produkt 210 - Domino KurzhubGasgriff für Flachschieber + orig. Vergaser

2.) HRT GASZUG FÜR FLACHSCHIEBER
Gaszug für DOMINO Gasgriff in Verbindung mit Flachschiebervergaser für alle Nippelselberlötenhasser :-)
Sonderanfertigung und modellspezifisch!
Produkt 211 - HRT Gaszug für Flachschieber


TECHNIK/ WICHTIG
Anpassung/ Abstimmung:
Wie bereits beschrieben, liefern wir das Vergaserkit als plug&play Lösung: Die Adapter zum Luftfilterkasten und Ansaugstutzen sind vormontiert, ein Chokeknopf oder Chokekolben für den Chokezug - abhängig von der originalen Ausstattung - ist im Lieferumfang, auch bereits verbaut, die originalen Gaszüge können weiterhin verwendet werden ,wenn man diese - auch abhängig vom Baujahr - mit den beliegenden Nippeln anpasst. (natürlich sind unsere Spezialzüge und Griff besser ... ;-) )
Die Abstimmung des Vergasers erfolgt hier bei uns vor Auslieferung nach deinen Angaben (Luftfilter/ Kasten, Auspuff/ Krümmer).
Wir empfehlen in JEDEM Fall, den Gummi- Ansaugschnorchel im Filterkasten zu entfernen, dem Flachi fehlt sonst einfach die "Luft zum Atmen".
Ein zweites Loch im Filterkasten - am besten 50mm Durchmesser und genau neben dem originalen - erhöht Leistung und Spaß :-)
Dazu ist die Grundabstimmung auch noch ausgelegt.
Änderst Du aber den Auspuff, z.B. durch Modellwechsel, Aus- oder Einbau von dB Eatern - dann sollte lediglich die Hauptdüse angepasst werden.
Dazu liegen verschiedene Hauptdüsen mit im Set.
Die Regel ist einfach: je mehr "Krach", um so größer die Hauptdüse.
Grundsätzlich solltest Du auch nach einer (etwas längeren) Probefahrt überprüfen, ob Dein Motor nicht zu fett oder zu mager läuft. Neben dem Ansprech- und Laufverhalten des Motors sieht man das - trotz aller modernen Additive im Sprit - auch immer noch an der Zündkerze:
schwarz= fett, weiss = mager, braun = supi.
Das bei den neueren DR 650 verbaute Drosselklappenpoti braucht SUZUKI übrigens nur zur Homologation, um bei der Geräuschabnahme etwas zu "mogeln". Das hat aber nix mit dem TÜV / Hauptuntersuchung zu tun, daher bleibt der Stecker einfach ohne Anschluß und isoliert unter dem Tank liegen :-)

Und welchen Flachschieber soll Ich nehmen?
Wir verkaufen hier aus gutem Grund KEINE TM42 oder ähnliche, größere Flachschieber für die DR 600/ 650:
Große Vergaserquerschnitte haben einen Leistungszuwachs erst bei (sehr) hohen Drehzahlen zu Folge.
Was soll ich damit an einer DR 600/650???
Ganz tolle Tuningspezis haben es immer wieder drauf, mit Leistungskennlinien zu glänzen und versprechen PS ohne Ende. Natürlich KANN ein Flachschieber mehr Leistung generieren, aber dazu gehören z.b. auch (unsere) Nocke, Kopfbearbeitung, spezial Luftfilterkasten, Doppelrohrschalldämpfer...
Dann hat z.B. meine RallyeBIG 70PS.

Und wer sich nicht das komplette Programm "antun" will? Der freut sich über den wichtigeren Aspekt - das supergeile Ansprechverhalten :-)

Oft gefragt: Der Benzinverbrauch steigt nicht - so lange nicht deutlich mehr Leistung abgefordert wird, wird auch nicht mehr gebraucht.
Ein Beispiel:
Im Rallye-Einsatz auf Schotterpisten mit viel Vollgas benötige ich mit meiner RallyeBIG nie mehr als 7,5l/ 100km. Suzuki gibt zum Vergleich einen Normverbrauch von 7l an, den ich ebenfalls immer benötigt habe.

TECHNIK TIPPS / EINBAU TIPPS - LESEN!
Die TM Flachschieber sind wirklich Klasse für (D)eine DR - aber sie wurden ursprünglich nicht dafür gebaut.
Die Bedüsung ist natürlich perfekt auf deine DR abgestimmt.
Mechanisch passen wir sie mit speziellen Adapterringen an die DR- Ansaugstutzen an.
Allerdings lässt es sich nicht verhindern, daß die Flachschieber eine WENIG länger sind als die BST40 Serienvergaser.
Das bedeutet: ein wenig Geduld beim Einbau!

Wenn Du folgende Tipps befolgst, sollte der Einbau kein Problem sein:
1. Serienvergaser ausbauen, Luftfilterkasten und Batteriekasten dazu lösen und nach hinten schieben.
Öffne dazu auch beide Spannschellen -1x des Motorseitigen Ansaugstutzen, 1x der filterseitigen Ansaugstutzen komplett.
Drehe dazu die Spannschrauben ganz heraus und biege die Schelle vorsichtig und ohne Knicke so weit auf, das sie ohne Gewalt seitlich abzuziehen ist. Das verhindert, das Du die Schellen bei der Demontage/ Montage verbiegst.Der Ansaugstutzen muss minimal bearbeitet werden: Es hat am Rand zum Vergaser hin zwei hervorstehende "Nasen", die leider dafür sorgen, dass der Vergaser nicht bündig in den Ansaugstutzen geführt werden kann. Dadurch sitzt das ganze Teil schräg drauf und geht auch nicht ganz rein. Die zwei "Nasen" lassen sich recht einfach mit einem Cuttermesser entfernen. dadurch kannst Du nun den den Vergaser bis an den Anschlag hineinschieben und er sitzt dann schön bündig.

2. TM Flachschieber auf den Motorseitigen Ansaugstutzen schieben und die Spannschelle wie von Suzuki vorgegeben positionieren und festziehen. Dazu schiebst Du die vordere Schelle wieder seitlich auf den Ansaugstutzen biegst sie vorsichtig zusammen und spannst sie mit der Schraube fest.
Nun sitzt der TM in korrekter Position zum Motor/seitigen Stutzen.

3. Lufilterkasten montieren. Lege dazu die hintere Spannschelle bereits um den Ansaugstutzen BEVOR Du diesen zusammen mit dem Filterkasten nach vorn über den Vergaser schiebst. Im unteren Teil ist es am TM Vergaser sehr eng für die Schelle, Du musst diese mit etwas Geduld zusammen mit dem Ansauggummi in den vorhandenen Spalt "fummeln" - geht wirklich ;-)
Wenn der Stutzen und die Schelle perfekt am Vergaser sitzen, spanne die Schelle fest!
Erst jetzt schiebe den Luftfilterkasten so weit vor, dass er wieder festgeschraubt werden kann. Dafür muss der Ansaugstutzen am Filterkasten etwas mehr zusammengedrückt werden (der TM ist ja minimal länger). Erwärmen des Stutzens mit einem Fön macht die Sache sehr viel leichter...

4. Drin - und anschließen:
Bei einem Unterdruck Benzinhahn kannst Du den kleinen schwarzen Gummistopfen (nach oben zeigend) entfernen und dort einen Unterdruckanschluß anschließen - auch z.B. für einen Scottolier !
Wo das Benzin "reinkommt" solltest Du sehen :-)
Gaszüge - passen nicht immer und nicht alle "Plug an Play". Hier gibts zwei Lösungen: Entweder die beiliegenden Nippel benutzen oder gleich unseren Gaszug und Gasgriff für den Flachschieber.
DR 600: Hier sind die Original-Gaszüge sind für diesen Vergaser definitiv zu kurz. Beim Originalvergaser werden sind sie auf der rechten Seite angebracht, beim TM40 links. Durch den entstehenden Umweg sind die Züge ca. 5 bis 10 cm zu kurz , so dass man auch bei Verwendung des Originallenkers nicht um längere Züge herum kommt.

Nun aber auf zur Probefahrt!


weitere Technik Tipps...lesen! ...
http://dr650technikhrt.blogspot.de/

ZULASSUNG
keine

The part you should go - but at the beginning a bit of polemic ...
Again and again (to me) the question arises: Does such a flat slide sense? Why do I need this?
Well - there is a clear answer: Why do I need a motorcycle in the age of twoCars in almost every family? Just as meaningless is the question of why a carburetor almost doubles the vehicle value.

The part is NOT a replacement for broken original carburettor, it is NOT the cheapest repair solution.

A flat slide is just a fun accelerator for torque-hungry single-cylinder fans!
The DR comes almost like a KTM ... what a difference to the original!

Before buying! Why are we selling "only" TM40 and not TM42-43 ... for the DR600 / 650?
What is necessary for the adjustment?
Please read below at the point TECHNIQUE / IMPORTANT!

DELIVERY
This carburetor kit, consisting of 1 piece TM 40 carburetor with accelerator pump, is ready to install and delivered to exact arrangement suitably constructed for exhaust and filter of each DR.
The scope of delivery also includes main nozzles, which allow easy and quick adjustment of the mixture when the air filter box / exhaust is changed.

The kit consists of the following components:

Flat slide carburetor TM40-6 with:
- Adapter front for original intake rubber
- Adapter rear for original air filter rubber

- Choke button directly on the carburetor, provided that it is also installed on the production vehicle.
OR
- Choke piston with connection for the original Chokecable, provided this is also installed on the production vehicle.

- Nozzle set main nozzles.
The nozzles are used to tune the carburetor individually on the vehicle.

- 2 pieces solder nipples for the original throttle parts, these must be shortened depending on the model if necessary
(we recommend our throttle and throttle cable)

RECOMMENDED ACCESSORIES
-------------------------------------------------- -----------
1.) DOMINO SHORT-HOSE GAS GRIP FOR FLAT SLIDER AND ALSO ORIGINAL CARBURETOR
Gas grip with extra short rotation angle, together with the throttle cable for flat slide excellent for the flat slide carburetor
Product 210 - Domino short strokeGas grip for flat slide + orig. carburettor

2.) HRT GASZUG FOR FLAT SLIDER
Throttle cable for DOMINO throttle in conjunction with flat slide carburettor for all Nippelselberlötenhasser :-)
Custom-made and model-specific!
Product 211 - HRT throttle cable for flat slide


TECHNIQUE / IMPORTANT
Adjustment / Voting:
As already described, we deliver the carburetor kit as a plug & play solution: the adapters for the air filter box and intake manifold are pre-mounted, a choke knob or choke piston for the choke cable - depending on the original equipment - is already included in the delivery, the original throttle cables can still be used , if one adapts these - also depending on the year of construction - with the nipples. (Of course our special trains and grip are better ... ;-))
The tuning of the carburettor takes place here with us before delivery according to your data (air filter / box, exhaust / header).
In any case, we recommend to remove the rubber intake snorkel in the filter box, otherwise the Flachi simply lacks the "air to breathe".
A second hole in the filter box - best 50mm diameter and just next to the original - increases performance and fun :-)
This is the basic vote also designed.
But if you change the exhaust, e.g. by model change, removal or installation of dB Eater - then only the main nozzle should be adjusted.
There are several main nozzles in the set.
The rule is simple: the more "noise", the larger the main nozzle.
Basically, you should also check for a (slightly longer) test drive, if your engine is not too fat or too lean. In addition to the response and running behavior of the engine you can see that - despite all the modern additives in fuel - and still on the spark plug:
black = fat, white = lean, brown = yeaah.

And which flat slide should I take?
We sell NO TM42 or similar, larger flat slide for the DR 600/650 for a good reason:
Large carburetor cross sections have an increase in output only at (very) high speeds.
What should I do with a DR 600/650?
Very great "Specialis" have always been on it, shine with performance characteristics and promise PS without end. Of course, a flat slide can generate more power, but this includes, for example. also (our) cam, head machining, special air filter box, double pipe silencer ...
Then, for example, my rally DR BIG 70PS.

And who does not want to "do" the entire program? He is happy about the more important aspect - the super cool response :-)

Often asked: The gasoline consumption does not increase - as long as not significantly more power is demanded, is no longer needed.
An example:
In rally use on gravel roads with a lot of full throttle I never need more than 7.5l / 100km with my RallyeBIG.
Suzuki gives for comparison a standard consumption of 7l, which I also always needed.

By the way:
We sell NO TM43 or similar, larger flat slide for the DR 600/650 for a good reason:
Large carburetor cross sections have an increase in output only at (very) high speeds.
What should I do with a DR?

TECHNIQUE TIPS / INSTALL TIPS - READ!
The TM Flat Shifters are really class for (D) a DR - but they were not originally built for it.
The spraying is of course perfectly matched to your DR.
Mechanically, they adapt to the DR intake with special adapter rings.
However, it can not be prevented that the flat slides are a LITTLE longer than the BST40 series carburettor.
This means: a little patience with the installation!

If you follow the following tips, the installation should not be a problem:
1. Remove series carburetor, loosen air filter box and battery box and push backwards.
Also open both clamps -1x of the engine-side intake manifold, 1x the filter-side intake manifold completely.
Turn the tensioning screws all the way out and bend the clamp carefully and without kinks so far that it can be pulled off sideways without force. This prevents that you bend the clamps during disassembly / assembly.

2. Slide the TM flat slide onto the engine intake manifold and position and tighten the clamp as directed by Suzuki. For this you push the front clamp again laterally on the intake manifold bend it carefully together and tighten it with the screw.
Now the TM is in the correct position to the engine / side port.

3. Fit the air filter box. Lay the rear tension clamp already around the intake manifold BEFORE pushing it together with the filter box over the carburetor. In the lower part it is very close to the TM carburetor for the clamp, you have to fumble it with a little patience along with the suction in the existing gap - is really ;-)
If the nozzle and clamp are perfectly seated on the carburetor, tighten the clamp!
Only now push the air filter box so far that it can be tightened again. For this, the intake manifold on the filter box must be compressed a little more (the TM is ever slightly longer). Heating the nozzle with a hair dryer makes things much easier ...

4. Now between ..the open holes :-) - now connect:
At a low pressure fuel cock you can remove the small black rubber stopper (pointing upwards) and connect there a vacuum connection - also e.g. for a scottolier!
Where the gas comes in you should see :-)
Throttles - not always and not all "plug in play". Here are two solutions: Either use the enclosed nipple or equal to our throttle cable and throttle for the flat slide.

But now for a test drive!


next Technique Tips ... read! ...
http://dr650technikhrt.blogspot.de/

Menü